Dienstag, 27. September 2022
Notruf: 122

Erfolg für die Jugendgruppe bei Erprobung und Wissenstest

An den letzten beiden Samstagen war es für die jungen Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Krenglbach und Haiding so weit, die alljährliche Erprobung und der Wissenstest standen an.

Erprobung

Am 26. Februar 2022 traten die Mitglieder unserer Jugendgruppe zur Erprobung an. Die Erprobungen sind ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung und eine Art Karriereleiter in der Feuerwehrjugend. Einmal im Jahr wird dabei das erlernte Wissen der Kinder und Jugendlichen abgeprüft. Bei erfolgreicher Abnahme erhalten die Kameradinnen und Kameraden ihren nächsthöheren Dienstgrad in Form einer Aufschiebeschlaufe für die Uniform. Ein sichtbares Zeichen für deren Erfolg, das mit Stolz getragen wird.

Wissenstest

Bereits während der Erprobung am 26. Februar stellten sich unsere jungen Kameradinnen und Kameraden dem theoretischen Teil des heurigen Wissenstests. Dieser Teil wird von jedem Mitglied eigenständig und online durchgeführt, die Ergebnisse danach sofort ausgewertet. Heute, am 05. März 2022 stand nun der praktische Teil der Leistungsprüfung in den Stufen Bronze, Silber und Gold am Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Am Thalbach an. Alle der elf angetretenen Kinder und Jugendlichen konnten ihr Wissen vor den Prüfern des Bezirksfeuerwehrkommandos Wels-Land sicher abrufen. Somit konnten alle ihr jeweiliges Abzeichen entgegennehmen.

Die Feuerwehr Krenglbach gratuliert zu dieser hervorragenden Leistung. Außerdem bedanken wir uns beim Bezirksfeuerwehrkommando Wels-Land und bei der Freiwilligen Feuerwehr Am Thalbach für die reibungslose Durchführung der Leistungsprüfung. Ein großer Dank ergeht auch an die Kolleginnen des Roten Kreuzes – Ortsstelle Krenglbach für deren tatkräftige Unterstützung bei der Erprobung.

„Streichholz, Kerze, Lichterglanz 7.0“

Gefahren im Alltag in der Advents- und Weihnachtszeit mit japanischem Erzähltheater umgesetzt (2019)

Lösch-Nik, Fire-Joe und das Kamishibai begleiteten die Mitglieder unseres G.S.F-Teams auch im Dezember 2019 wieder im Kindergarten und konnten so bei der Umsetzung der Themen unterstützen.

Ebenso wurden in den letzten Tagen im Jahr alle Schülerinnen und Schüler der Volksschule im Rahmen der Bildungsinitiative Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr besucht und in kurzweiliger Form auf die besonders in der Advents- und Weihnachtszeit lauernden alltäglichen Gefahren hingewiesen.

Beginn der Jugendstunden nach Lockdown und Sommerpause

Am Freitag, dem 18. September 2020, konnte die Jugendfeuerwehr Krenglbach/Haiding nach dem COVID-19-Lockdown und der danach anstehenden Sommerpause, pünktlich zum Schulbeginn, in das neue Jugend-Jahr starten.

Unter verschärften Sicherheitsmaßnahmen starteten wir zum Einstieg mit dem Aufstellen von Regeln, um den Ablauf der Jugendstunden zu organisieren und somit einen reibungsloseren Verlauf zu erzielen.

Aufgrund der derzeitigen Maßnahmen muss bei den Jugendstunden, falls der Abstand von einem Meter nicht eingehalten werden kann, ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Aus diesem Grund wurde für jedes Jugendfeuerwehr-Mitglied ein MNS im Feuerwehrdesign beim Landes-Feuerwehr-Kommando bestellt.

Die Jugendfeuerwehr Krenglbach/Haiding hofft, die Jugendstunden in Zukunft weiterführen zu können und das geplante Programm abhalten zu können. 

Beitrag auf FFHAIDING.AT

GEMEINSAM.SICHER.FEUERWEHR – die Bildungsinitiative der Feuerwehren – beeindruckt auf europäischer Ebene!

Die Bildungsinitiative des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes, auf Initiative des Landes-Feuerwehrverbandes Oberösterreich, wurde beim European Fire Safety Award eingereicht und schaffte es auf die Shortlist. Somit stand bereits vor der Preisverleihung fest, dass diese Initiative zu den TOP3 Brandschutz-Projekten der Europäischen Union zählt. Bei der feierlichen Zeremonie am 18. November 2019 im EU Parlament in Brüssel wurde der Sieger verkündet.

seit 1888

Im Einsatz für Krenglbach

Als Teil der sogenannten Feuer- und Gefahrenpolizei erfüllen wir einen staatlichen Auftrag zur Vermeidung, Beseitigung oder Minimierung von Schäden im Falle von Bränden, Unfällen, technischen Gebrechen, Elementarereignissen und im Katastrophenfall für die Bevölkerung von Krenglbach.